Willkommen | Archiv | Die Wanderausstellung zum Heidelberger Katechismus kommt zu uns

Die Wanderausstellung zum Heidelberger Katechismus kommt zu uns

2013 wurde ein kleines Buch 450 Jahre alt, das weltweit eine große Wirkung erzielt hat: der Heidelberger Katechismus. In Frage- und Antwortform erklärt es den christlichen Glauben, wie er in der Reformationszeit verstanden wurde. Vor allem in reformierten und unierten Kirchen hat es eine große Verbreitung gefunden, ähnlich wie Martin Luthers Kleiner Katechismus in lutherischen Kirchen. Benannt ist das für den Unterricht konzipierte Buch nach seinem Entstehungs- und ersten Erscheinungsort Heidelberg. Von dort verbreitete es sich in Deutschland, Europa und in der Welt. In mehr als 40 Sprachen wurde es übersetzt. Bis heute dient es vielen Kirchen und Gemeinden als eine Grundlage ihres evangelischen Bekenntnisses.

So auch in unserer Gemeinde. Jeden Sonntag hören wir eine Frage und Antwort im Gottesdienst und hinter unserem Abendmahlstisch prangt in großen Lettern Frage und Antwort 1.
Der Reformierte Bund in Deutschland hat aus Anlass des Jubiläums eine Wanderausstellung erstellt, die auf zwölf Tafeln über Entstehung, Inhalt und Wirkung des Katechismus informiert.
Diese Wanderausstellung kommt nun auch zu uns.
Am Sonntag dem 31. Aufgust 2014 lade ich Sie herzlich ein, nach dem Gottesdienst mit mir die Ausstellung in unseren Räumen zu erkunden.Wir werden beispielsweise den Fragen nachgehen, was ein Katechismus nützt, warum gerade in Heidelberg ein neuer Katechismus entstand, was er von Jesus Christus sagt und was vom Menschen. Auch über die Herausforderungen im Umgang mit dem Katechismus wollen wir diskutieren.

Ich freue mich, auf Ihr Kommen!
Carolin Urban

 

 

 

 

 

 

Zurück